Peter Andreas Dolle

Seit dem Frühjahr 2004 ist Peter Andreas Dolle selbständiger Winzer mit Betriebsstandort Talstraße 118. Außerdem führt er mit seiner Frau Margit den Buschenschank in der ,,Weinklause“ in der Gaisbergkellergasse.Um keine Verwechslung mit dem väterlichen Betrieb zu verursachen, wurde der Betriebsname „PADO“ (Peter Andreas Dolle) gefunden. „Es hat sich damals zufällig so ergeben, dass bei Gründung des Wirtschaftsstammtisches die Idee meines eigenen Betriebes umgesetzt wurde. Trotz enormer Belastung durch die Betriebsgründung schaffte ich es doch den Wirtschaftsstammtisch zu unterstützen.“ Peter Andreas Dolle ist ein überaus kreativer und geselliger Straßer. Auf seine Initiative hin gibt es seit 2005 das Kindermaibaumkraxeln und das Seifenkistlrennen. Seit Gründung seines Betriebes konnte das ausgezeichnete Angebot an großartigen Weiß- und Rotweinen erweitert werden. Von Beginn an wurde PADO in alle namhaften Weinguites aufgenommen.










Manfred Friedl

In Obernholz Nr. 20 mit seiner Familie wohnhaft, ist Manfred Friedl seit 2004 Inhaber einer Versicherungsagentur. Nach seiner Berufsausbildung (Landmaschinenmechaniker) kam er 1990 zur „Basler“-Versicherung und holte sich dort das nötige Rüstzeug für die jetzige Selbstständigkeit. Vor allem in der Landwirtschaft und im gewerblichen Bereich hat er sich bereits einen Namen gemacht. Manfred Friedl ist bekannt dafür, dass er sich für jeden einzelnen Kunden die entsprechende Zeit nimmt um auf die Wünsche und Bedürfnisse einzugehen. So kommt es, dass er weit über die Grenzen seiner Heimatgemeinde hinaus bekannt und geschätzt ist. Neben seiner beruflichen Tätigkeit stellt Manfred Friedl seine Freizeit auch der Allgemeinheit zur Verfügung und zwar als Mitglied der freiwilligen Feuerwehr.









Fürstl & Partner Finanzmanagement KG

Herbert Fürstl, langjährig in der Buchhaltung und Steuerberatung tätig, nunmehr Pensionist und Teilhaber der Bilanzbuchhaltungsgesellschaft, mit seiner Frau Waltraud Fürstl, Angestellte des selben Unternehmens. Die Fürstl & Partner Finanzmanagement KG wurde 1999 als Familienunternehmen gegründet. Die Geschäftsführerin Mag. Sandra Fürstl studierte an der WU Wien Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Versicherungswirtschaft, Finanzwirtschaft und Kreditwirtschaft. Die akademisch geprüfte Bankkauffrau und ausgebildete Bilanzbuchhalterin studiert des weiteren "Wirtschaftsrecht", sowie das aufbauende Masterstudium "Finanzwirtschaft und Rechnungswesen". Die ebenfalls im Familieneigentum stehende Finac Finanzcontrolling GmbH berät ihre Klienten ausführlich im Versicherungs-, Kredit- und Vermögensbereich, während sich die Fürstl & Partner Finanzmanagement KG den Bereichen Unternehmensberatung, Personalverrechnung und Bilanzbuchhaltung verschrieben hat. "Meine Vision war immer die eines qualitativ übergreifenden Beratungszentrums für den privaten und gewerblichen Bereich. Unsere Kunden schätzen dies sehr, denn es erleichtert ihnen die Arbeit wesentlich." erzählt Mag. Sandra Fürstl.










Heinrich Ledebur

Geboren 1964 in München, aufgewachsen in der Schweiz, von 1982 bis 1987 Besuch der höheren Bundeslehranstalt für Landwirtschaft mit Matura abgeschlossen, ist er lichtensteinischer Staatsbürger. Seit 2004 lebt Agraringenieur Heinrich Ledebur mit seiner Familie - Gattin Maria und den vier Kindern - in Straß Herrengasse 11. „Seit 2003 bin ich selbstständiger Unternehmensberater mit dem Schwerpunkt Landwirtschaft. Mein Dienstleistungsangebot umfasst die drei Punkte Unternehmerschulung, Entwicklung von zukunftsfähigen Betriebskonzepten mit Landwirten und die Geschäftsführung von land- und forstwirtschaftlichen Betrieben.“ Heinrich Ledebur gehört zu den Mitbegründern des „Wirtschaftsstammtisches“ und ist seit dem 24.April 2007 Obmann des neu gegründeten Vereines „Forum für Wein, Kultur und Tourismus“. „Mir war es von Beginn an ein Anliegen einen Beitrag zu leisten, das vielfältige Angebot von Straß bekannt zu machen“ so der Agrarfachmann.










Josef Leithner

Im kommenden Jahr feiert Josef Leithner sein 30jähriges Dienstjubiläum bei der Raiffeisenbank und seit dem Jahre 1979 ist er Leiter der Bankstelle in Straß. Er ist zwar in Gobelsburg wohnhaft, verbringt aber die meiste Zeit in Straß. Seit Ende 2005 ist er beim ,,Wirtschaftsstammtisch“. ,,Sehr positiv am Stammtisch ist das Beisammensitzen der Straßertaler Wirtschaftstreibenden und das Vertiefen der Kontakte untereinander. Dabei stehen nicht nur geschäftliche Interessen an sondern die menschlichen Komponenten rücken in den Vordergrund und das ist das Schöne an dieser Gemeinschaft. Ich sehe die Bankstelle Straß - so wie das Lebensmittelgeschäft und das Gasthaus - als Nahversorger und hoffe, dass sich die Bevölkerung darauf besinnt, wie wichtig Nahversorger sind“ stellt Josef Leithner fest. Er, der auch ein Haus gebaut und umgebaut hat, ist auch Weinhauer und kennt so beinahe alle Probleme, mit denen auch viele Kunden konfrontiert sind.








Weingut
Helmut & Angelika Maglock

Der ambitionierte Weinhauer hat seinen Gewerbeschein für Weinhandel zwar seit 2004 stillgelegt, ist aber als qualitätsbewusster Winzer natürlich auch Unternehmer und so beim ,,Wirtschaftsstammtisch“ aktiv. Seit Dezember 2005 hilft er beim Umsetzen der Veranstaltungen (wie etwa beim Seifenkistlrennen) mit. ,,Die Stammtischgründung sehe ich als sehr gute Idee zum Gedankenaustausch und besonders lobenswert finde ich, wenn die Ideen auch umgesetzt werden. Als wichtig und angenehm finde ich auch, dass dabei keine Politik betrieben wird und damit jeder, der dabei sein möchte auch dabei sein kann!“. Helmut Maglock und seine Frau Angelika, die ebenfalls in der ,,Straßeraler Wirtschaft“ aktiv ist, leiten mit Liebe diesen Betrieb, der seit 1822 besteht. Das Weingut befindet sich in Straß, Placher Kellergasse, wo auch ein schönes und gemütliches Koststüberl eingerichtet wurde, welches für bis zu 48 Personen Platz bietet. Die Familie Maglock bietet dieses auch für private Feiern an. Sie sorgen dabei nicht nur für die notwendige Infrastruktur sondern auch - wenn es gewünscht wird - für das Catering. Zusätzlich wird angeboten: Riedenwanderungen, Kellerführungen.

Paschinger Hermann




ITA
Hermann Paschinger

Hermann Paschinger hat mit seinem Büro ITA (Institut für touristische Angebotsentwicklung und Öffentlichkeitsarbeit, www.ita-paschinger.at) in Straß seit 1987 als Spezialist für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit im Tourismus österreichweite Tourismuskooperationen aufgebaut. Für sein Kooperationsprojekt „50plus Hotels Österreich“ (www.50plusHotels.at) wurde er 1999 mit dem Österreichischen Staatspreis für Tourismus vom Wirtschaftsministerium ausgezeichnet. Mit "Klösterreich" (www.kloesterreich.at) und "Genuss Reisen Österreich" (www.genussreisen-oesterreich.at) folgten zwei weitere erfolgreiche Vereine mit Sitz in Straß. Seine jüngste Plattform ist "Kreativ Reisen Österreich" (www.kreativreisen.at), mit der seit 2010 Urlaubsangebote für Kunst, Handwerk und Kulinarik in Österreichs Regionen im In- und Ausland beworben werden. Vorträge und Seminare zu Tourismusthemen sind weitere Geschäftsfelder von Hermann Paschinger, dessen Büro im Straßfeld 4 MitarbeiterInnen beschäftigt.






Hans Windbrechtinger

Der Journalist und Heimatforscher Hans Windbrechtinger (Jahrgang 1953) aus Straß ist seit dem Jahr 2000 als p.r.-Berater und Journalist selbständig. Seither gestaltet er Gemeindezeitungen für Grafenegg und Hohenwarth-Mühlbach und bemüht sich vor allem, interessante heimatgeschichtliche Themen in Buchform herauszugeben. Seine zuletzt erschienenen Bücher waren ,,Interessantes aus alter Zeit" (mit Mundartausdrücken, Erklärung von Riednamen, Wissenswertem aus der Biedermeierzeit und viele Spottnamen von Orten in den Bezirken Krems, Tulln und Hollabrunn). Ein weiteres Buch ist ein ganz besonderes ,,Bilderbuch" mit dem Titel „Straß in alten Ansichten“ und im Jahre 2008 ist das Buch ,,Die gestohlene Jugend" erschienen. Darin hat er das Kriegstagebuch seines Vaters Franz Windbrechtinger (1924 - 1983) verarbeitet und geschichtliche Fakten aus Straß im Straßertale im Bezirk Krems aufbereitet.
Sein Spezialbereich zum Thema Geschichte sind Transkriptionen alter Urkunden vom 16. Jahrhundert an. Auf Wunsch gestaltet er auch „Familienforschungen“ und Firmenchroniken. „Vor allem die Arbeit in den diversen Archiven - so trocken und unattraktiv dies auch klingen mag - ist für mich die schönste Tätigkeit bei der Erforschung der Geschichte meiner Heimat“ betont Hans Windbrechtinger.









Josef Zöchmeister

Der gelernte Unterhaltungstechniker (oder Radio- und Fernsehmechaniker) ist nach Jahrzehnten der Unselbstständigkeit seit 2005 erfolgreicher, selbstständiger Unternehmer mit Firmensitz in Straß, Talstraße 166, gemeinsam mit seiner Frau Helma. Als Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist derzeit die Installation von Alarmanlagen anzusehen. „Wir errichten Alarmanlagen und Zutrittskontrollen für Firmen genauso wie für Private. Dieser Trend wo die Bevölkerung für die Sicherheit von Hab und Gut besondere Vorsorge trifft hält seit zwei Jahren an.“ so der viel beschäftigte Technologiefachmann. Über die Kremser Firma EVS verkauft Josef Zöchmeister aber auch alle elektronischen Haushaltsgeräte und Audio- und Videogeräte, die aufwendigen Installationen (Leitungsverlegungen) werden von Elektro Berger in Krems ausgeführt. Der Unternehmer ist Vater von zwei Töchtern und seine Frau Helma ist so wie er überaus aktiv in der „Straßertaler Wirtschaft“ tätig.

 

 

 

...die nicht wirtschafts-
treibenden
Mitglieder

Auch nicht wirtschaftstreibende Mitglieder sind beim Wirtschaftsstammtisch herzlich willkommen. So erfreuen sich Helma Zöchmeister, Franz Wolf, Irene Schreibeis, Christina Fürstl und Herta Bertagnolli (von links nach rechts) immer wieder an den geselligen Stammtischabenden. Sie sind ein wichtiger Bestandteil der Organisation für unsere Veranstaltungen und liefern gute Inputs in Sachen Marketing & Eventmanagement und sind für den Stammtisch unentbehrlich geworden.